Praha

5 Tage in Praha. Der Besuch im Sommer war zu kurz. Ich wollte mehr. 5 Tage sind nicht genug, aber ich habe sie gut genutzt. Ich habe in Žižkov gewohnt. Žižkov ist in der Nähe vom Zentrum (2 Straßenbahnhaltestellen oder 20 Min. zu Fuß), aber billiger und ohne Touristen. Es gibt viele interessante Plätze. Der schlimme Fernsehturm mit Babys von David Černy, der Monument von Jaroslav Hašek. Die kubistische Kapelle. Die Gräber von Franz Kafka und Ota Pavel im Neuen Jüdischen Friedhof.

Ich hatte eine angenehme Routine. Spazieren gehen am Morgen in Žižkov, dann Museen Besichtigung im Zentrum. Abendessen in Moment, und am Ende ein Bier (Kocour Brauerei, sehr gut) in Republica Žižkov. Das ist die einzige nichtrauchende Kneipe in Žižkov.

Die Museen. Das Mucha Museum, das Kafka Museum, das Stein Glocke Haus, das Kampa Museum, Veletržní Palác, Hollar Gallery, Billek Villa. Viel gute Kunst. Ich war sehr glücklich Vladimir Boudniks Werk zu sehen. Er war ein Freund von Bohumil Hrabal. Ich war begeistert über Veletržní Palác. Es ist so riesig, ich musste meinen Besuch in 2 Tage teilen.

Praha hat sehr gute öffentliche Verkehrsmittel. Es ist fast zu gut wie in Berlin, aber viel billiger.

Ich hoffe, dass ich nach Praha gleich wieder fahre. Vielleicht im Frühling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.